notbobtailDas Refugium für Bobtails
Hilfe für den Bobtail in Not Lara

notbobtail

Notbobtail



     
 

Maja

Bobtailmischling
Hündin
geb:. Februar 2017 in Deutschland
gechipt, geimpft mit gültigem EU-Heimtierausweis


Aus persönlichen Gründen ihres Herrchens verliert Maja unverschuldet ihr Zuhause.

Altersgemäß ist das Mädel sehr verspielt und freut sich über jede Abwechslung. Artgenossen findet sie toll und auch mit Katzen hat sie keinerlei Probleme. Maja liebt Kinder und ist eine ganz verschmuste, total liebenswerte, fröhliche Hündin. Sie ist gesund und munter, sollte aber zwingend nun ein Zuhause bekommen, was ebenerdig ist und wo sie keine Treppen steigen muß. Leichte Auffälligkeiten im Hüftbereich während des Wachstums sollten durchaus Ernst genommen werden, um langfristig Maja vor schwerer HD und allen ihren Folgen zu bewahren.

Wir wünschen uns für diese Zaubermaus eine liebe Hütehund erfahrene Familie, die ihr viel Zeit schenkt und eine sichere Zukunft garantiert, gerne auch mit einem lieben Artgenossen. Ein eingezäuntes Grundstück setzen wir zum spielen und relaxen voraus.

Maja wird ausschließlich nach vorherigem Kennenlernen auf ihrer Pflegestelle, nach einer Platzkontrolle und mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr vermittelt.

Maja wird Anfang Juni auf ihrer Pflegestelle im südlichen Siegerland eintreffen und kann dann nach vorheriger Absprache gerne persönlich kennengelernt werden.

Bei ernsthaftem Interesse freuen wir uns über erste Kontaktaufnahme per Mail. Bitte vergessen Sie dann nicht, uns eine kurze Schilderung ihrer Lebensverhältnisse und Wohnsituation mitzuteilen, damit wir uns ein Bild des vielleicht künftigen Zuhauses machen können.


Kontaktaufnahme bitte unter notbobtail@web.de (Sigrid Hofmann)










 Hinter einem Eisengitter sitzt ein Hund, er weint so bitter,
habt ihr mich denn ganz vergessen, ihr Menschen, die mich einst besessen?
Wo seid ihr hin, ich kann´s nicht fassen, ihr habt mich hier allein gelassen?

Draußen kommt die finstre Nacht, habt ihr an meine Angst gedacht?
Kälte schleicht durch alle Ritzen, nirgendwo ein warmes Kissen.
Müde von dem langen Stehen, von dem Warten, von dem Sehen
und vom Weinen, von dem Jammern, such' ich in der kalten Kammer
einen Platz, um auszuruhen.

Um mich herum sind andere Hunde, jeder ist für sich allein.
Ängstlich heulen sie an Wände, gegen harten, kalten Stein.
Blanker Stein, auf dem ich liege, feucht von meinem Seelenschmerz
Wo sind die Menschen, die ich liebe? Menschen...ohne Stein als Herz...

Lange konnte ich nicht glauben, dass ihr mich wirklich nicht mehr wollt,
bin immer hin und her gelaufen, hab geknurrt und hab gegrollt.
Tagelang hab ich gewartet, und kein Futter hab ich angerührt.
Wochen sind daraus geworden, nur von Euch ist keiner zurückgekehrt!

Lange hab ich überlegt, was habe ich euch nur getan?
Sicher war es furchtbar schlimm, sonst hättet ihr das nicht getan!
Draußen vor dem Eisengitter gehen viele, Tag für Tag,
schauen oft zu mir herüber, aber keiner holt mich ab.
Manchmal kommen Kinder, die spielen auch mit mir,
doch wenn dann der Abend kommt – gehen  sie heim und ich bleib hier!

Traurig stehe ich am Gitter, wedle freundlich jedem zu
doch wer mich anschaut  kommt nicht wieder,
egal, ob ich noch wedeln tu'...

Lange Zeit ist schon vergangen...
ich fühle nicht mehr diesen Schmerz
irgendwann hab ich vergessen

wie er war, DER MENSCH MIT HERZ...!
Verfasser unbekannt

 



Kontakt und Impressum

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=